White Concepts Braut Nane

Braut und Bräutigam Standesamt Aachen
Foto: Prisma Color

Hinter Nane und ihrem wunderschönen Brautkleid “Clover” von Rime Arodaky steckt eine ganz besondere Liebesgeschichte. Es war zwar Liebe auf den ersten Blick, doch musste Nanes Brautkleid geduldig weitere Anproben abwarten, bis sie sich schließlich für es entschied. Was lange währt, wird endlich gut! Und was sollen wir sagen? Es hat sich wirklich gelohnt, liebe Nane, du sahst wunderschön aus!

Nane war so lieb und hat sich die Zeit genommen, euch ein paar Einblicke in ihre Brautkleidsuche und Hochzeit zu gewähren.

1. Was war Dir bei der Suche nach Deinem Brautkleid besonders wichtig?

Braut im Brautkleid Clover von Rime Arodaky
Foto: Prisma Color

“Die Suche nach meinem perfekten Brautkleid sollte für mich Spaß machen und daran möchte ich mich noch Jahre zurück erinnern. Daher hat die Auswahl der Boutiquen für mich erst einmal eine große Rolle gespielt. Ich habe euch bei Instagram verfolgt und schon einen kleinen Einblick in eure Brautkleiderauswahl bekommen. Außerdem war für mich das Ambiente sehr wichtig und genau das habe ich bei euch so genossen. So ein liebevoll eingerichtetes Geschäft mit soviel außergewöhnlich tollen Brautkleidern… Ich wollte nicht in einen Laden gehen, wo es typische Prinzessinnen-Kleider gibt, ich wollte etwas besonderes und ausgefalleneres, etwas das vielleicht nicht jeder tragen würde.”

2. Wie hast Du Dich gefühlt, als Du Dein Brautkleid gefunden hast? 

Braut im Brautkleid Clover von Rime Arodaky
Foto: Prisma Color

“Als ich mein Brautkleid anprobierte, saß es direkt wie angegossen und ich wollte es am liebsten nicht mehr ausziehen. Auch meine Mutter und meine Schwester, die mich begleiteten, spürten, wie wohl ich mich gefühlt habe. Auch nach vielen anderen tollen Anproben, kamen wir am Ende doch alle immer wieder auf dasselbe Brautkleid zurück. Auch, wenn es nicht meiner ursprünglichen Vorstellung entsprach, war es einfach das perfekte Brautkleid für mich. Das haben auch ein paar Nächte der Überlegung nicht mehr ändern können ;).Alles in allem habe ich ein so schönes Erlebnis bei euch gehabt, die Herzlichkeit, die man bei euch spürt und die Liebe zu eurem Job und euren Bräuten.”

3. Wie sah Eure Hochzeit aus? Was war Euch bei der Planung besonders wichtig?

“Unsere standesamtliche Hochzeit im Juni 2020 hat in einem familiären Rahmen stattgefunden. Nachdem wir uns im Weißen Saal des Aachener Rathauses das Ja-Wort gegeben haben, haben uns unsere Freunde auf dem Vorplatz empfangen und im Anschluss sind wir mit unseren Familien essen gegangen. Auch, wenn wir viel Hin und Her vorher hatten, hat Corona glücklicherweise doch fast alles so zugelassen, wie es geplant war.Bei der Planung war uns wichtig, dass wir eine Location finden, wo wir ungestört mit unseren Familien feiern können. Wir wollten eine lockere Atmosphäre, am besten im Grünen, wo man auch etwas draußen feiern kann.”

4. Welcher Teil Eurer Hochzeit wird Dir als besonders schön in Erinnerung bleiben?

Braut und Bräutigam im Weißen Saal Aachen
Braut und Bräutigam im Weißen Saal Aachen

“Wir hätten es Anfang des Jahres nie gedacht, dass die Planungen für unseren großen Tag doch so kompliziert sein könnten. Eine Woche vor unserer Trauung, kam erst der Beschluss, dass wieder 30 Personen an der Trauung teilnehmen durften. So konnten all unsere Familienmitglieder dabei sein. Außerdem haben uns bis zu 50 Freunde draußen auf dem Rathausvorplatz in Empfang genommen und mit uns angestoßen. Das hätten wir uns ein paar Wochen vorher nicht erträumt…

Auch, wenn wir nur in einem kleinen familiären Kreis gefeiert haben, hatten wir doch soviel Spaß und haben sogar im späteren Verlauf des Abends noch bis in die Nacht hinein auf der Terrasse des Lokals getanzt. Es wurde einfach alles noch viel besser, als wir es uns vorgestellt haben :).”

5. Gab es irgendwelche besonderen Ereignisse, auf die ihr lachend zurückblickt?

“Ehrlich gesagt haben wir uns Wochen vorher so viele Gedanken gemacht wegen den Corona-Beschlüssen. Jeden Tag änderte sich etwas und wir haben uns so viele Pläne zurecht gelegt. Am Ende kam dann doch wieder alles ganz anders und darüber sind wir so froh! Es war sogar Regen gemeldet, doch auch die Sonne hat uns dann nicht im Stich gelassen und den ganzen Tag für uns gestrahlt :).”

Wir freuen uns sehr, dass Nanes Hochzeit, trotz Corona, wie geplant stattfinden konnte und sind ganz verliebt in die wunderschönen Fotos, die so viel Glück und Liebe ausstrahlen. Herzlichen Glückwunsch an Nane und ihren Ehemann und eine wundervolle Zukunft!

Nanes Trauung fand im Weißen Saal des Aachener Rathauses statt, die anschließende Feier in der Nikita Bar & Lounge. Nane trug das Clover Kleid von Rime Arodaky, ihr Mann einen Anzug von Modehaus Hövel. Die Hochzeit wurde fotografisch von Prisma Color begleitet. Das Hairstyling & Make Up übernahm die liebe Mara von Herzstück.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Shopping Cart